Energie sparen statt mehr verbrauchen

von (Kommentare: 0)

Die energetische Betriebsoptimierung ist aktuell eines der zentralen Themen in der Immobilien-Branche. Doch was können wir dafür beitragen, dass im Alltag unser Energiehaushalt optimiert wird? Diese Frage haben wir uns gestellt und für Sie hier eine Aufstellung nützlicher Tipps zusammengetragen:

 

 

Waschen / Wäsche trocknen

Waschen Sie die Wäsche nicht vor, da neue Waschmaschinen schon ab 20 Grad sauber waschen. Lassen Sie die Maschine erst laufen, wenn diese gefüllt ist und statt zu tumblern hängen Sie die Wäsche zum Trocknen auf.

 

Kühlschrank/Geschirrspüler

Überprüfen Sie, ob alle Dichtungen einwandfrei sind uns stellen Sie die Kühlschranktemperatur auf 7 Grad ein. Ältere Kühlschränke regelmässig abtauen; eine Eisschichtbildung ist zu verhindern. Der Geschirrspüler wird gefüllt und erst dann laufen gelassen.

 

Kochen/Backen

Kochen Sie stets mit einem Pfannendeckel. Für schnelles Heisswasser verwenden Sie eher den Wasserkocher und giessen das Wasser um. Salzen Sie das Wasser erst, wenn es kocht (Salzwasser hat einen höheren Siedepunkt). Stellen Sie das Backgut bereits in der Aufheizzeit ins Gerät und beenden Sie den Gerätebetrieb früher, damit Sie von der Restwärme profitieren können. Am besten backen Sie mit Umluft

 

Beleuchtung

Lassen Sie die Beleuchtung nicht unnötig leuchten, sondern nur dort, wo Sie gerade sind. Wenn Sie einen Raum verlassen, schalten Sie das Licht aus. Verwenden Sie Leuchtmittel mit der LED-Technologie, welche einen niedrigen Energieverbrauch haben.

 

Generelles zum Stromsparen

Schalten Sie das WLAN nur ein, wenn Sie es benötigen. Sie sparen Energie und punkten im Thema Cyber-Sicherheit. Betreiben Sie keine Geräte im Standby-Modus, sondern stellen Sie diese ganz aus.

 

Raumbeheizung / Lüften

Überheizen Sie die Räume nicht. 18 Grad in den Schlafzimmern und 21 bis 22 Grad in den Wohnräumen wird als ideal empfunden. Vorhänge vor Radiatoren kann die Luftzirkulation behindern, sodass die Heizkörper nicht damit verdeckt werden sollen. Keine Kippstellung der Fenster, sondern Stosslüften und Querlüften, dies dafür 3-mal täglich

 

Wasser sparen/Haushaltgeräte

Verwenden Sie Spareinsätze für die Wasserhähnen und Duschbrausen. Tropfende Hähne umgehend reparieren. Achten Sie beim Kauf von Neugeräten auf die Energieklasse A+++

 

Betreiben Sie indirekt „Sport“

Nehmen Sie, wenn immer Sie können, statt des Personenaufzuges die Treppe, das hält fit. Fragen Sie sich, wann Sie die Füsse anstelle eines Fahrzeugs benützen können. Dies leistet einen wesentlichen Beitrag an die Umwelt und das eigene Wohlbefinden.

Zurück